Die Pflichten des Geschäftsführers einer dänischen GmbH (ApS)

GESELLSCHAFTSRECHT: Eine dänische ApS ähnelt einer deutschen GmbH sehr. Die Aufgaben und Pflichten des Geschäftsführers („direktør“) einer dänischen ApS sind im dänischen Gesellschaftsrecht („Selskabsloven“) geregelt.

Die Geschäftsleitung einer ApS besteht aus mindestens einer Person, es kann aber auch mehrere Direktoren geben. Nur in seltenen Fällen wird eine ApS über einen Aufsichtsrat verfügen. Hat eine Gesellschaft keinen Aufsichtsrat, obliegt dem Direktor neben dem Tagesgeschäft auch die übergeordnete strategische Firmenleitung. Sofern in einer Gesellschaft auch ein Aufsichtsrat bestellt ist, nimmt dieser die übergeordnete strategische Firmenleitung wahr, während dem Direktor die Geschäftsführung die tägliche Firmenleitung obliegt.

Die tägliche Firmenleitung des Direktors liegt darin, Entscheidungen zu treffen und alle für den Geschäftsbetrieb typischen Aufgaben wahrzunehmen. Für das einzelne Unternehmen sollten auf der Grundlage einer konkreten Einschätzung Richtlinien darüber aufgestellt werden, welche Geschäfte von außergewöhnlicher Art / großer Bedeutung hiervon ausgenommen sind. Üblicherweise wird der Direktor im Rahmen des gewöhnlichen Geschäftsbetriebs das Personal leiten, Mitarbeiter anstellen und entlassen sowie größere Unternehmensprojekte leiten. Er hat dafür Sorge zu tragen, dass das Unternehmen die gesetzten Ziele erreicht.

Die strategische Unternehmensleitung besteht in der Vorgabe der Unternehmensziele, insbesondere der Finanz- und Investitionsplanung, sowie in der Festsetzung der Rahmenbedingungen für den Geschäftsbetrieb. Es besteht die Verpflichtung für eine ordnungsgemäße Buchführung zu sorgen und sich laufend über den wirtschaftlichen Stand des Unternehmens informiert zu halten, insbesondere zu gewährleisten, dass das Unternehmen die gegenwärtigen und zukünftigen Verpflichtungen einhalten kann.

Kommt der Geschäftsführer seinen Pflichten nicht nach, kann er schadensersatzpflichtig werden. Hierzu mehr in einem späteren Artikel.

Veröffentlicht am 27. April 2017

 

 


Die Kanzlei DAHL ist die größte Kanzlei in der dänischen Provinz mit ca. 200 Mitarbeitern, hiervon ca. 100 Juristen, und Standorten in Esbjerg, Herning und Viborg sowie Kopenhagen. DAHL leistet umfassende Rechtsberatung in allen Rechtsgebieten für zahlreiche Unternehmen, öffentliche Institutionen und Private. DAHL ist unser Partner für die Rechtsgebiete Gesellschaftsrecht sowie Versicherungs- und Transportrecht.