Konjunktur-Update: Dänische Wirtschaft weiterhin in guter Verfassung

Trotz globaler Risiken und drohender Rezession in Europa schlägt Dänemark sich bisher noch gut. In den nächsten Monaten wird sich dennoch der Konjunkturrückgang in Dänemarks Exportmärkten auch in der dänischen Wirtschaft bemerkbar machen.

Während Deutschland und Schweden auf eine Rezession zusteuern, konnte Dänemark sich dieses Jahr über ein solides Wachstum mit weiterhin starken Exporten freuen. Gründe dafür sind:

  • Dänemark hat mit Pharmaprodukten und Windturbinen Exportbranchen, die relativ wenig konjunktursensibel sind.
  • Die öffentlichen Haushalte sind nur gering verschuldet und es bedarf deswegen keiner Sparpolitik.
  • Beschäftigung und damit Privatverbrauch wachsen kontinuierlich.

Dänemarks Industrieproduktion hat sich langsamer von der Finanzkrise erholt als Deutschlands. Mittlerweile ist der Rückstand aber aufgeholt und die dänische Industrie ist in guter Verfassung.

Die Lage ist zwar gut, aber die dänischen Wirtschaftsweisen rechnen damit, dass sich das Wachstum 2020 abschwächt. Sie erwarten mit 1,3 Prozent das niedrigste Wachstum seit 2013. Die Exporte sollen nur noch mit ca. 2 Prozent wachsen, nach ca. 3,5 Prozent in diesem Jahr.

Ist mit einer Krise zu rechnen?
Die meisten Volkswirte glauben, dass sich die globale Wirtschaft zu Beginn des nächsten Jahres wieder stabilisiert. Die dänischen Wirtschaftsweisen empfehlen dem Finanzminister dennoch, ein „Krisepakke" in der Schublade zu haben. Falls Brexit und Handelskriege die Wirtschaft weltweit zurückwerfen, könnte die dänische Regierung mit einem Mix aus Steuererleichterungen und öffentlichen Investitionen Abhilfe schaffen. Noch halten die Volkswirte aber eine neutrale Fiskalpolitik für angemessen.

Deutsche Unternehmen weiter mit guten Chancen in Dänemark
Die dänische Wirtschaft dürfte also auch im nächsten Jahr wieder moderat wachsen. Entsprechend werden auch beim öffentlichen Sektor, den Unternehmen und den Haushalten zusätzliche Mittel vorhanden sein. Deutsche Unternehmen können sich auf ein Exportwachstum von 2-3 Prozent im nächsten Jahr einstellen.

Weitere Informationen zur Konjunktur finden Sie in englischer Sprache im Bericht der dänischen Wirtschaftsweisen.

Zurück