Hygge, Happiness, High Trust Economy

Dänemark ähnelt Deutschland in vielem. Dänen kommunizieren direkt, sind pünktlich und verlässlich. „Hygge“ – die dänische Version von Gemütlichkeit – ist jedoch eine Besonderheit. Sicherlich trägt sie auch dazu bei, dass die Dänen jedes Jahr erneut zu den glücklichsten Völkern der Welt zählen. Vertrauen spielt dabei auch eine Rolle – kein anderes Volk vertraut sich untereinander so sehr wie die Dänen. Alles zusammen gehört zum Rezept einer erfolgreichen Wirtschaft.

Dänische Glücksphilosophie

Hygge ist ein in der dänischen Sprache häufig gebrauchtes Wort. Übersetzt wird Hygge gemeinhin, aber unvollkommen als Gemütlichkeit. Doch Hygge ist mehr als das. Hygge kann als ein Gefühl von konfliktfreiem Zusammensein, Vertrautheit, Behaglichkeit, Sicherheit und Wärme umschrieben werden. Für viele Dänen ist Hygge der Ausgleich zu einem stressigen Arbeitstag.

Winter und Kerzenschein sind der Hygge förderlich, aber keine Voraussetzung. Hygge kennt keine Jahreszeit. Und auch ein geschäftliches Treffen kann hyggelig sein. Nach dem Zusammensein bedanken sich Dänen bei einander und versichern sich gegenseitig, dass es hyggelig war.

Ein zufriedenes Volk

Dänemark liegt derzeit auf Platz 3 der internationalen Rangliste der Lebenszufriedenheit (World Happiness Report 2018), nach Platz 2 im Vorjahr. Die Dänen zählen somit zu den glücklichsten Völkern der Welt. Die „Kriterien“ für Glück waren unter anderem Entscheidungsfreiheit, sozialer Zusammenhalt, Wohlstand und die Lebenserwartung der Bürger.

Hohes Vertrauen

Die dänische Hygge trägt sicher zur hohen Zufriedenheit bei. Ein weiterer, entscheidender Faktor dürfte auch sein, dass in Dänemark eine Atmosphäre des Vertrauens herrscht. So ist Dänemark nach einer EU-weiten Untersuchung von 2014 (Special Eurobarometer 418: Social Climate) das Land, in dem die Menschen einander am meisten vertrauen.

Das große Vertrauen der Dänen ist berechtigt, weil sie sich auch korrekt verhalten. Laut Ernst & Young EMEIA Fraud Survey 2017 würden nur 4 Prozent der Dänen (in Deutschland 23 Prozent) Regeln brechen, um selbst weiterzukommen. Damit sind die Dänen die ehrlichsten Leute in Europa.

Hygge, Zufriedenheit und Vertrauen haben nicht nur Einfluss auf den Gemütszustand der Dänen. Sie sind auch Wirtschaftsfaktoren. Für Unternehmen, die in Dänemark tätig sind, bedeuten sie gute und stabile Geschäftsbedingungen. Denn ohne Ehrlichkeit und Vertrauen kann eine Zusammenarbeit nicht gelingen. Wer Dänemark als Investitionsstandort bewertet, sollte neben den harten Faktoren wie Steuern und Kosten auch diese weichen und positiven Faktoren mitbewerten.

Auch als Exportmarkt ist Dänemark interessant. Wegen der geringen Marktgröße sind oft nicht viele Unternehmen am Markt tätig, der Wettbewerbsdruck ist dementsprechend gering und die Margen hoch.

Zurück