Gleichstellung in der Wirtschaft – ein Vergleich zwischen Deutschland und Dänemark

Die Debatte um Frauen in Führungspositionen und Lohnunterschiede findet sowohl in Deutschland als auch in Dänemark statt. Wir zeigen ihnen, wie es in den beiden Ländern aussieht.

Gender Pay Gap – Deutschland liegt in der Spitzengruppe
Beim Lohnunterschied zwischen Männer und Frauen, dem Gender Pay Gap, schneidet Deutschland unter den westeuropäischen Ländern am schlechtesten ab. Frauen verdienen bei uns im Schnitt 22 Prozent weniger als Männer.

 

Dänemark liegt zwar nicht in der Spitzengruppe der Länder mit einem besonders geringen Lohnunterschied, aber mit etwa 15 Prozent fällt die Lücke doch deutlich geringer aus. Darüber hinaus schrumpfte der Abstand in Deutschland mit einem Prozent innerhalb der letzten fünf Jahre besonders langsam. In Dänemark ging der Abstand im selben Zeitraum um zwei Prozent zurück.

Deutschland überholt Dänemark beim Anteil der weiblichen Führungskräfte
Neben dem Gender Pay Gap geht die Debatte auch oft um den Anteil der weiblichen Führungskräfte. Während Deutschland 2016 eine Quote für neu zu ernennende Aufsichtsratsmitglieder in den größten Unternehmen eingeführt hat, gibt es in Dänemark keine Quote. Vielleicht ist die Quote der Grund dafür, dass Deutschland Dänemark jüngst überholt hat und jetzt bei gut 30 Prozent liegt. In den Vorständen sieht es doch noch etwas anders aus. Hier liegt der Frauenanteil in Dänemark bei knapp über 15 Prozent und in Deutschland bei knapp unter 15 Prozent. Es ist also in beiden Ländern noch Luft nach oben.

Zurück