Deutsch-Dänischer Wirtschaftspreis 2013

Morsø gewinnt den Wirtschaftspreis 2013

Die Deutsch-Dänische Handelskammer hat ihren Wirtschaftspreis an Morsø Jernstøberi verliehen. Das nordjütländische Unternehmen gewinnt den Preis für die einzigartige Zusammenarbeit mit ihren deutschen Lieferanten und einen großen Erfolg auf dem deutschen Markt. Der Preis wurde am 8. November in Kopenhagen verliehen.

”Es ist eine sehr große Freude für uns alle bei Morsø, diesen Wirtschaftspreis zu gewinnen. Wir nehmen ihn als große Anerkennung und Bestätigung, dass wir selbst nach 160 Jahren immer noch ein Unternehmen in absoluter Topform sind”, erklärt Erik Theill Christensen, Geschäftsführer von Morsø Jernstøberi.

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung.

Weitere Fotos der Preisverleihung finden Sie hier.

Henrik Isaksen, Vorstandsmitglied der Deutsch-Dänischen Handelskammer,überreichte den Deutsch-Dänischen Wirtschaftspreis 2013 an Erik Theill Christensen, Geschäftsführer von Morsø Jernstøberi.

Die Kandidaten 2013

Für den Deutsch-Dänischen Wirtschaftspreis 2013 waren nominiert:

Über den Preis und die Kriterien 2013

Die Deutsch-Dänische Handelskammer verleiht den Wirtschaftspreis an ein Unternehmen oder eine Organisation die innovativ ist, einen besonderen Beitrag für die deutsch-dänischen Geschäftsbeziehungen oder einen einzigartigen Unternehmenserfolg erreicht hat. 

Die Deutsch-Dänische Handelskammer nominiert die Finalisten und der Gewinner wird über eine Online-Abstimmung und eine Fachjury ermittelt.

Die Jury 2013

Die Jury bestand aus Jens Klarskov, Geschäftsführer der Dänischen Handelskammer, Dr. Martin Wansleben, Geschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertags, Michael Zenner, deutscher Botschafter für Dänemark;  Per Poulsen-Hansen, dänischer Botschafter für Deutschland, sowie Søren Ø. Sørensen, Mitglied der Konzernleitung von Grundfos und Vertreter des letztjährigen Gewinners.

Peter Hoffmann

Marketing & Communications Manager
T +45 33 41 10 44
ph(at)handelskammer.dk