Deutsch-Dänischer Wirtschaftspreis 2011

Aarsleff Bilfinger Berger Joint Venture (ABJV) gewinnt Wirtschaftspreis 2011

Das deutsch-dänische Aarsleff Bilfinger Berger Joint Venture (ABJV), das Stahlfundamente für Offshore-Windkraftanlagen entwickelt und herstellt, gewinnt den ersten Deutsch-Dänischen Wirtschaftspreis. Das deutsch-dänische Joint Venture agiert mit Erfolg in einem dynamischen und innovativen Sektor und ist europäischer Marktführer in diesem Segment.     

„Der Deutsch-Dänische Wirtschaftspreis 2011 ist für uns eine großartige Auszeichnung für unsere langjährige und erfolgreiche Kooperation. Ein Dank an unsere Mitarbeiter die diese Kooperation täglich leben, pflegen und weiter entwickeln. Wir sind überzeugt, dass wir als Aarsleff Bilfinger Berger Joint Venture auch zukünftig gemeinsam in unserem Markt Erfolge erreichen können. Der Deutsch-Dänische Wirtschaftspreis 2011 ist für uns zusätzliche Motivation den eingeschlagenen Weg weiter zu verfolgen und auszubauen“, sagten die Repräsentanten des Aarsleff Bilfinger Berger Joint Venture, Moritz Horn, Projekt Director, und Per Vinther Larsen, Deputy Project Director, bei der Preisverleihung in Kopenhagen.  

ABJV wurde unter anderem wegen des anhaltenden geschäftlichen Erfolges aus 40 Bewerbungen für das Finale nominiert. ABJV hat bereits 630 Stahlfundamente hergestellt und installiert. Ab 2012 liefert das Joint Venture die Fundamente für den Windpark „DanTysk“ in der Nordsee. Außerdem ist es ABJV gelungen, aus den verschiedenen Erfahrungen, Kulturen und Methoden der zwei Unternehmen ein erfolgreiches Joint Venture zu schmieden. ABJV, das aus Bilfinger Berger Ingenieurbau (Hamburg) und Per Aarsleff A/S (Aarhus) besteht, agiert seit ca. 10 Jahren und beschäftigt 40 Mitarbeiter.

„Mit ABJV haben wir einen würdigen Gewinner für den Deutsch-Dänischen Wirtschaftspreis 2011 gefunden“, berichtet Reiner Perau, Geschäftsführer der AHK Dänemark. Er ergänzt: „Es war nicht abzusehen, wer den Preis gewinnen würde, als wir die Finalisten für den neu gestifteten Deutsch-Dänischen Wirtschaftspreis nominiert haben. Alle fünf Unternehmen sind hervorragende Beispiele für erfolgreiche deutsch-dänische Kooperation“.

Bewertung der Deutsch-Dänischen Handelskammer

ABJV ist ein deutsch-dänisches Gemeinschaftsunternehmen in einem anspruchsvollen und innovativen Wachstumsmarkt. Das joint venture hat die Ausschreibung für die Fundamente des Projektes „DanTysk Offshore Windfarm“ gewonnen und ist europäischer Marktführer in diesem Segment. Die Partner arbeiten seit Jahren eng zusammen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.bilfinger.com und www.aarsleff.com

Fotos der Preisverleihung in Kopenhagen 2011

Die Kandidaten

Für den Deutsch-Dänischen Wirtschaftspreis 2011 waren nominiert: