Arbeitsschutz im Fokus der Behörden

Wer nachlässig mit Arbeitsschutz umgeht, dem drohen in Zukunft härtere Strafen. Auf den Baustellen wird vermehrt kontrolliert.

Der Einsatz der dänischen Arbeitsschutzbehörde wird sich vermehrt auf Unternehmen richten, deren Mitarbeiter gesundheitlich und sicherheitsmäßig besonders gefährdet sind. Hierfür wird die Arbeitsschutzbehörde für zukünftig diese Firmen vermehrt kontrollieren, die Anzahl von Kontrollen bei diesen Firmen wird von 55 auf 80 Prozent steigen. 

So soll das dänische Arbeitsumfeld sicherer und gesünder werden, wobei weiterhin 20% der Unternehmen von Stichprobenkontrollen unberücksichtigt bleiben. 

Als weitere Neuerung werden neue Unternehmen nicht wie früher in den ersten beiden Jahre von einer Kontrolle ausgeschlossen. Die Strafen für normale Verstöße gegen Arbeitsschutzbestimmungen liegen derzeit noch bei 20.000 DKK und für grobe Verstöße bei 40.000 DKK, sollen jedoch zukünftig um 10.000 DKK für einfache bzw. 20.000 DKK für grobe Verstöße steigen.

Quelle: Beskæftigelsesministeriet, Licitationen

Stand: September 2015

Jana Behlendorf

Leiterin Recht & Steuern 
T +45 32 83 00 82
jb(at)handelskammer.dk